Information

Der etwas andere Ämtermarathon

9. Lauf- und Walking-Meisterschaft im Heidekreis

Wer bisher mit dem Begriff Ämtermarathon Erlebnisse mit vielen Behördengängen z.B. nach einem Umzug mit Wohnortwechsel verbunden hat, kann am 30. September 2016 einen Ämtermarathon der besonderen Art erleben. An diesem Tag fällt unter der Schirmherrschaft von Landrat Manfred Ostermann um 15.00 Uhr in Soltau der Startschuss zur 9. Lauf- und Walking- Meisterschaft für Angehörige des Öffentlichen Dienstes im Heidekreis.

Hierzu hat ein Team von drei laufbegeisterten Beschäftigten im Heidekreis bereits viele Stunden ihrer Freizeit in die Organisation investiert. Es wurden Einladungen an über 150 Dienststellen, Einrichtungen und Behörden versandt. Der Begriff  “Öffentlicher Dienst” wurde dabei großzügig ausgelegt. Neben den Städten und Gemeinden haben Ämter von Landes- und Bundesbehörden, Schulen, Feuerwehren etc. die Einladungen erhalten.

Statt Erklimmen von Aktenbergen oder Durchwandern von Laufbahnen führt der Ämtermarathon auf einer ca. 7 Km langen Laufstrecke durch den Böhmewald in Soltau. Die Mannschaften, die neben den Beschäftigten auch aus Kommunalpolitikern oder ehrenamtlich Tätigen bestehen können, bilden sich grundsätzlich aus jeweils sechs Teilnehmer/-innen. Die Gesamtzeit der Mannschaft ergibt dann das Marathon-Ergebnis. Einzelstarter/-innen können sich natürlich auch behördenübergreifend zu einer Mannschaft für die Hauptwertung zusammenschließen.

Aus den Erlösen des Ämtermarathons konnten in den vergangenen Jahren über 2.500 Euro an gemeinnützige Einrichtungen und Initiativen weitergeleitet werden. Diese schöne Tradition wollen wir auch im Jahr 2016 gerne fortsetzen und freuen uns auf hoffentlich viele
Haupt-, Neben- und Ehrenämtler/-innen, mit denen wir gemeinsam einen sportlichen Nachmittag verbringen können. Weitergehende Informationen finden Sie auf diesen Seiten.

Das Organisations-Team besteht aus:

Wolfgang Erwin und Daniel Dwenger aus der Kreisverwaltung sowie Corinna Cordes aus der Gemeinde Hodenhagen

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist deaktiviert.